Sommer-Apéro der Fachstelle Integration

25.06.2019 - Mitteilung

Zurück zu 2019

Die Fachstelle Integration lud am 25. Juni zu ihrem dritten Sommer-Apéro in den schönen Belvoirpark ein. Der Anlass stand ganz im Zeichen des Dankes und der Anerkennung für das grosse Engagement der Anwesenden in der Integrationsförderung im ganzen Kanton Zürich.

In ihrer Begrüssungsrede "Die Stimmen der Migrant*innen werden lauter" begab sich Jacqueline Fehr auf die Suche nach migrantischen Stimmen. Sie wollte wissen: Wie steht es um die Partizipation, wenn es um Themen wie Migration, Integration und Diversität geht? Wo sind die Stimmen der Migrant*innen und werden sie gehört? Wie kommen wir dazu, nicht immer über Migrant*innen sondern mit Migrant*innen Politik zu machen? Denn über Integration zu reden, so Jacqueline Fehr, heisst die Stimmen der Migrant*innen zu hören.  

Nina Gilgen, Leiterin der Fachstelle Integration, ging in ihrem Jahresrückblick auf den Wandel und die Dynamik in der Asyl-, Migrations- und Integrationspolitik ein. Sie unterstrich dabei, dass das Ziel der Integrationspolitik die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe und das Zusammenleben in einem vielfältigen bzw. vielstimmigen Kanton Zürich sei.  

Bei strahlendem Sonnenschein wurden rund 160 Gäste kulinarisch und musikalisch verwöhnt. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Band Baklava mit einer Mischung aus traditionellen und modernen Klängen aus dem Balkan. Die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung wurde rege genutzt und geschätzt.

Zurück zu 2019