Medienanlass Umsetzung Integrationsagenda Kanton Zürich (IAZH)

15.05.2019 - Mitteilung

Zurück zu 2019

Der Medienanlass zur Umsetzung der Integrationsagenda im Kanton Zürich stellte die zukünftige Integrationsförderung von vorläufig aufgenommenen Personen und Flüchtlingen im Kanton Zürich vor.

Der Regierungsrat verabschiedete am 24. April 2019 die koordinierte Strategie zur Umsetzung der nationalen Integrations-agenda im Kanton Zürich. Damit sollen vorläufig aufgenommene Personen und Flüchtlinge rascher in die Arbeitswelt und besser in die hiesige Gesellschaft integriert werden. Ziel aller involvierten Stellen ist es, mit den Integrationsmassnahmen früher einzusetzen, sie zu erweitern und zu intensivieren, damit Geflüchtete stärker ihre individuellen Potenziale einbringen und gesellschaftlich teilhaben können.

Was ist die Integrationsagenda und wie wird diese im Kanton Zürich umgesetzt? Wie sieht die zukünftige kantonale Integrationsförderung von Geflüchteten aus und welche Rolle nehmen dabei die relevanten kantonalen und kommunalen Akteurinnen und Akteure ein?

Darüber berichteten Nina Gilgen, Leiterin der Fachstelle Integration, Andrea Lübberstedt, Leiterin Kantonales Sozialamt, Niklaus Schatzmann, Leiter Mittelschul- und Berufsbildungsamt, André Woodtli, Leiter Amt für Jugend und Berufsberatung, und Daniel Knöpfli, Leiter Soziales und Gesundheit der Stadt Bülach und Co-Präsident der Sozialkonferenz des Kantons Zürich. 

Zurück zu 2019